Nach dem tödlichen Sturz eines Polizisten im Kölner Straßenkarneval ist ein 44 Jahre alter Verdächtiger laut Kölner „Stadt-Anzeiger” aus der Untersuchungshaft entlassen worden.

Köln. Ein Polizist stürzt mitten im Kölner Karnevalstreiben zwischen zwei Straßenbahnwagen und wird überrollt. Ein Verdächtiger, der ihn gestoßen haben sollte, ist wieder auf freiem Fuß. Den Ermittlungen zufolge könnte es sich auch um einen Unfall gehandelt haben.

MEHR
clearing
Taranaki: Dieses Videostandbild von TV Neuseeland zeigt Arbeiter bei der Instandsetzung von Stromleitungen, die durch einen Zyklon stark beschädigt wurden.

Port Tarakohe. Rund 6000 Menschen sind nach Zyklon „Gita” auf der Südinsel Neuseelands von der Außenwelt abgeschnitten.

MEHR
clearing
Logos von Facebook und Twitter auf einem Smartphone. Hasskommentare in sozialen Netzwerken stammen oft von einer kleinen Gruppe.

Hamburg. Haben Nutzer von sozialen Medien wie Facebook einen Hang zum Hass? Nein, sagt eine neue Studie. Hinter Posts, die andere beleidigen, herabwürdigen oder beschimpfen, steckt nur eine Minderheit. Und die geht oft gezielt vor.

MEHR
clearing
Im Bundesgerichtshof werden Formulare der Sparkasse gezeigt, die mit männlicher Anrede versehen sind.

Karlsruhe. Die Welt der Formulare ist männlich. Werden Frauen benachteiligt, wenn nur vom „Kunden” oder „Kontoinhaber” die Rede ist? Eine Sparkassen-Kundin findet das. Am 13. März will der BGH darüber entscheiden. Auf das Urteil darf man/frau gespannt sein.

MEHR
clearing
Ein Umweltaktivist setzt sich für den polnischen Wald Bialowieza ein.

Bialowieza. Die Abholzung in Europas ursprünglichstem Wald brachte Polen bis vor das EU-Gericht. Zwar stellte das Land den Baumschlag im Bialowieza vorerst ein, doch Umweltschützer warnen: Die Gefahr für das Unesco-Naturerbe und seine geschützten Tierarten ist nicht gebannt.

MEHR
clearing
Ein Helfer des Rettungsteams feuert eine Leuchtrakete ab. Die iranischen Revolutionsgarden haben den Absturzort des Aseman-Air-Passagierflugzeugs gefunden.

Teheran. Der Absturzort der iranischen Maschine ist zwar gefunden, er liegt auf 4000 Metern Höhe. Doch der Zugang ist schwierig. Ein aufkommender Schneesturm macht die Bergungsarbeiten noch komplizierter.

MEHR
clearing
NEUESTE VIDEOS
Der Meeressäuger war in seichtes Wasser geraten und gestrandet.

Puerto Adolfo López Mateos. Geglückte Rettungsaktion für einen gestrandeten Grauwal: Der an der Küste des mexikanischen Bundesstaates Süd-Niederkalifornien angespülte Meeressäuger konnte nach drei Tagen auf Sand mit steigender Flut zurück ins Meer manövriert werden.

MEHR
clearing
„Gita” brachte neben Windgeschwindigkeiten von bis zu 150 Kilometern pro Stunde auch starken Regen mit sich.

Wellington. Der Zyklon „Gita” hat im Pazifik schon große Schäden angerichtet. Jetzt ist Neuseeland an der Reihe - in mehreren Region gilt der Notstand.

MEHR
clearing
Nähe des Tatortes: Ein 19-Jähriger hat in einer Berufsschule am Stadtrand von Goslar seine ehemalige Freundin niedergestochen.

Goslar. Der Start in die neue Schulwoche ist für Berufsschüler in Goslar zum Alptraum geworden: In einer Unterrichtspause stach ein junger Mann vor aller Augen auf seine Ex-Freundin ein. Die junge Frau musste mit einer Notoperation gerettet werden.

MEHR
clearing
Ein Einsatzfahrzeug der Feuerwehr und ein Rettungswagen stehen an einem Hochhaus in Berlin.

Berlin. Nach mehreren Brandstiftungen in einem Plattenbau an einer großen Berliner Straße waren die Bewohner des Hauses besorgt und ängstlich. Doch nun gab es einen Fahndungserfolg.

MEHR
clearing
Ein Kinderarzt gibt einem Mädchen eine Masernimpfung.

Kopenhagen. In Europa sind nach einer Bilanz der Weltgesundheitsorganisation (WHO) im vergangenen Jahr 35 Menschen an Masern gestorben. Mehr als 21.000 hätten sich mit dem Virus angesteckt, etwa viermal so viele wie im Jahr zuvor, teilte das WHO-Europabüro in Kopenhagen mit.

MEHR
clearing
Ab April sind Film- und Tonaufnahmen von Urteilsverkündungen und -begründungen in den obersten Bundesgerichten erlaubt. Foto: Uwe Zucchi

Kassel. Mit einem Medientraining bereiten sich Richter des Bundessozialgerichts (BSG) in Kassel auf bevorstehende TV-Übertragungen aus den Gerichtssälen vor.

MEHR
clearing
Oxfam-Mitarbeiter, die in nach dem verheerenden Erdbeben von 2010 in Haiti Nothilfe leisten sollten, veranstalteten Sex-Orgien mit Prostituierten.

London/Berlin. Die Hilfsorganisation Oxfam hat ihren internen Untersuchungsbericht über sexuelle Ausbeutung durch Mitarbeiter in Haiti veröffentlicht.

MEHR
clearing
Tausende Menschen mussten ihre Häuser in der Nähe des Vulkans verlassen. Foto: Endro Rusharyanto

Jakarta. Der Vulkan Sinabung auf der Insel Sumatra in Indonesien ist erneut ausgebrochen. Eine dicke Aschewolke stieg fast fünf Kilometer in den Himmel, wie ein Sprecher der nationalen Katastrophenschutzbehörde mitteilte.

MEHR
clearing
„Es ist wie eine Gehirnerschütterung ohne Erschütterung”, beschreibt ein Experte das Phänomen. Foto: Desmond Boylan/AP

Philadelphia. James Bond lässt grüßen: Plötzlich litten US-Diplomaten auf Kuba unter Schwindel, Kopfschmerzen und anderen Beschwerden, nachdem sie ein merkwürdiges Geräusch gehört hatten. War es ein feindlicher Angriff? Der Fall bleibt rätselhaft, sagen Mediziner.

MEHR
clearing
Schülerin Emma Gonzales ist wütend auf die Waffenlobby.

Parkland. Nach dem Massaker in Florida wenden sich Schüler wütend gegen die laschen Waffengesetze in den USA. Bildungsministerin Betsy DeVos hingegen schlägt eine komplett andere Lösung vor. Derweil gerät das FBI wegen einer Kommunikationspanne massiv unter Druck.

MEHR
clearing
Brendan Cox, Ehemann der ermordeten britischen Politikerin Jo Cox, tritt von seinen Ämtern in zwei Wohltätigkeitsorganisationen zurück. Foto: Hannah Mckay/EPA

London. Britische Schauspielerinnen wollen es den amerikanischen gleich tun und gründen eine Initiative gegen Ausbeutung von Frauen. Neuen Ärger wegen Sexvorwürfen gibt es in Wohltätigkeitsorganisationen.

MEHR
clearing
Lauren Duck (.l) und Debby Stout mit waffenkritischen Schildern auf der Kundegebung in Parkland.

Fort Lauderdale. Nach den tödlichen Schüssen an einer High School im US-Staat Florida sind am Samstag hunderte Schüler auf die Straße gegangen, um für schärfere Waffengesetze zu demonstrieren.

MEHR
clearing
Angehörige der Spurensicherung untersuchen das Wrack des abgestürzten Hubschraubers.

Mexiko-Stadt. Ein knappes halbes Jahr nach zwei schweren Beben mit Hunderten Toten versetzt ein heftiger Erdstoß die Mexikaner in Angst und Schrecken. Zunächst geht es diesmal recht glimpflich aus. Dann aber kommen beim Absturz eines Hubschraubers über ein Dutzend Menschen ums Leben.

MEHR
clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, epd, AP, SID und Reuters

Themen Mediadaten Kontakt Impressum Datenschutz AGB

© 2018 Frankfurter Neue Presse