Saud al-Mudschib (l), Generalstaatsanwalt von Saudi-Arabien, ist auf dem Weg zum Flughafen, um nach Saudi-Arabien zurückzukehren.

Riad. Der saudische Generalstaatsanwalt hat im Fall des getöteten Journalisten Jamal Khashoggi die Todesstrafe für fünf an der Tat Beteiligte gefordert. Das sagte er am Donnerstag bei einer Pressekonferenz in Riad.

MEHR
clearing
James Mattis (5.v.r), Verteidigungsminister der USA, und Kirstjen Nielsen (3.v.r), Heimatschutzministerin der USA, besuchen Base Camp Donna in Texas.

Tijuana. Immer mehr Migranten aus Mittelamerika erreichen die Grenze zu den Vereinigten Staaten. Tausende Kilometer haben sie auf der Flucht vor Gewalt und Armut bereits zurückgelegt. US-Präsident Trump will sie mit allen Mitteln stoppen - notfalls mit Hilfe von Soldaten.

MEHR
clearing
Mike Pence, Vizepräsident der USA, gibt zu Beginn des Asean-USA-Gipfels im Rahmen des 33. Asean-Gipfels eine Erklärung ab.

Singapur. Die USA versuchen, China zu isolieren. Der US-Vizepräsident warnt die Asiaten vor Pekings Großmachtambitionen und bietet die USA als besseren Kooperationspartner an. Aber kann Pence auf den Gipfeln von Asean und Apec überzeugen, wenn sein Chef lieber zuhause bleibt?

MEHR
clearing
Vergangenheit und Zukunft: Windräder drehen sich hinter einem Kohlekraftwerk.

Berlin. Es wird ernst bei der Arbeit der Kohlekommission. Zentrale Fragen sind noch offen. Die Bergbau-Gewerkschaft schlägt Pflöcke ein - und provoziert damit die Umweltverbände. Können die unterschiedlichen Interessen zusammenfinden?

MEHR
clearing
Künftige Koalitionäre? Tarek Al-Wazir (l., Grüne), hessischer Wirtschaftsminister, und SPD-Landeschef Thorsten Schäfer-Gümbel im Gespräch.

Frankfurt. Für eine Regierungsbildung in Hessen wollen Spitzenpolitiker von Grünen, SPD und FDP heute in Frankfurt über ein mögliches Ampelbündnis sprechen.

MEHR
clearing
Einer der Angeklagten auf dem Weg in den Gerichtssaal.

Dresden. Drei Wochen nach der Aussetzung soll ein Prozess gegen weitere Mitglieder der Neonazi-Gruppe „Freie Kameradschaft Dresden” (FKD) nun heute beginnen.

MEHR
clearing
NEUESTE VIDEOS
Italienische Polizisten überprüfen einen Mann nahe der Grenze zu Frankreich.

Warschau. Das Thema Zuwanderung verändert derzeit die politische Landschaft Europas wie kaum ein zweites. Doch tatsächlich sinken die Zahlen drastisch: 2018 kamen rund ein Drittel weniger Migranten nach Europa. In einem EU-Land schreckt die rechtspopulistische Regierung besonders viele Flüchtlinge ab.

MEHR
clearing
<span></span> Der kommunale Finanzausgleich folgt innerhalb Hessens demselben Prinzip wie der Länderfinanzausgleich auf Bundesebene: Die Reicheren sollen Ärmeren unter die Arme greifen. MEHR
clearing
<span></span> „Technische Einigung“ – was für ein Begriff! Wie wenig die Trennung Großbritanniens von der Europäischen Union mit einem geregelten System gemein hat: Das hat die Welt gelernt, seit David Cameron MEHR
clearing
Blick vom Aussichtsturm der Raststätte Taunusblick an der A 5 nach Norden. Zu beiden Seiten der Autobahn soll der neue Frankfurter Stadtteil gebaut werden, wenn es nach Plänen der Mainstadt geht. Die Taunus-Kommunen sind gegen eine Bebauung links der A 5.

Frankfurt. Noch ist die Entscheidung über den neuen Frankfurter Stadtteil an der A 5 nicht gefallen – doch die städtische Wohnungsbaugesellschaft sichert sich bereits die ersten Grundstücke. Ist das ein Zeichen? Es gibt Kritik.

MEHR
clearing
<span></span>

Frankfurt. Er ist ein Gegner des Stadtteils zwischen Niederursel und Steinbach. Jetzt hat er trotzdem seine Äcker zu Geld gemacht. Dass er sich damit keine Freunde macht, ist ihm klar. Ein Stimmungsbericht.

MEHR
clearing
Migranten aus Mittelamerika sitzen in Tijuana auf dem Grenzzaun zwischen Mexiko und den USA.

Tijuana. Gut einen Monat waren die Menschen aus Honduras auf dem Weg in die USA. Jetzt haben die Ersten ihr Ziel fast erreicht. Ein Grenzzaun trennt sie von ihrem „Amerikanischen Traum”. US-Präsident Trump ist wild entschlossen, den Mittelamerikanern den Eintritt zu verwehren.

MEHR
clearing
Altbundeskanzler Gerhard Schröder und seine südkoreanische Frau Soyeon Schröder-Kim bei einem Empfang im Berliner Hotel Adlon.

Kiew. Gerhard Schröder ist als Freund von Wladimir Putin und Aufsichtsrats-Chef des russischen Öl-Riesen Rosneft in der Ukraine nicht sonderlich populär. Doch jetzt erreicht die Abneigung gegen den deutschen Altkanzler in Kiew einen neuen Höhepunkt.

MEHR
clearing
Fawad Sadat, ein aus Deutschland abgeschobener Asylbewerber, verlässt nach seiner Rückkehr nach Afghanistan das Flughafenterminal. Er gehört zu einer Gruppe von 42 Asylbewerbern die aus Deutschland zurück nach Afghanistan geflogen wurden.

Kabul. Abschiebungen nach Afghanistan sind umstritten, Grund ist die schlechte Sicherheitslage. Trotzdem sind erneut 42 abgelehnte Asylbewerber dorthin ausgeflogen worden.

MEHR
clearing
Stau in Stuttgart. Der Verkehr gehört zu den größten Klimakillern, auch in Deutschland.

Berlin. Die Klimaschutzziele nicht ambitiös genug und die Umsetzung viel zu langsam. Immer klarer wird, dass die Pariser Klimaschutzziele außer Reichweite geraten. Kohlestrom und Verkehr sind einer neuen Studie von Climate Transparency zufolge die größten Problembereiche.

MEHR
clearing
US-Vozepräsident Mike Pence trifft in Singapur mit Myanmars Regierungschefin Aung San Suu Kyi zusammen.

Singapur. Der Gipfel der südostasiatischen Gemeinschaft Asean zeigt offen Differenzen. Die Philippinen gehen im Territorialstreit auf China zu. Wird die Kritik an Myanmars Umgang mit den Rohingya etwas bewirken?

MEHR
clearing
Bundeskanzlerin Angela Merkel hatte in Straßburg für die Schaffung einer europäischen Armee geworben.

Straßburg. Mit ihrer Europa-Rede erntet die Bundeskanzlerin einige Anerkennung, aber auch scharfen Widerspruch. Einer erinnert sie an die Verantwortung Deutschlands.

MEHR
clearing
Die Spannung steigt: Am Freitagmorgen tagt der Landeswahlausschuss in Wiesbaden und verkündet das amtliche Endergebnis der Landtagswahl vom 28. Oktober.
MEHR
clearing

Frankfurt/Wiesbaden. Die hessische Landtagswahl liegt zwar schon über zwei Wochen zurück, aber immer noch kommen Fehler bei der Auszählung des vorläufigen Wahlergebnisses ans Licht. Stimmen für die Freien Wähler und die Piratenpartei wurden vertauscht.


MEHR
clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, epd, AP, SID und Reuters

Themen Mediadaten Kontakt Impressum Datenschutz Über unsere Werbung AGB

© 2018 Frankfurter Neue Presse