Frankfurter Neue Presse toggle
Wiesbadens Sven Mende (unten) kämpft mit St. Paulis Jeremy Dudziak um den Ball.

Wiesbaden. Fußball-Drittligist SV Wehen Wiesbaden hat wie im Vorjahr die zweite Runde des DFB-Pokals erreicht. Die Hessen setzten sich am Freitagabend gegen Zweitliga-Spitzenreiter FC St.

MEHR
clearing
Magdeburgs Marius Bülter und Darmstadts Marvin Mehlem (l-r.) im Zweikampf um den Ball.

Magdeburg. Trainer Dirk Schuster hat mit dem SV Darmstadt 98 an alter Wirkungsstätte die zweite Runde im DFB-Pokal erreicht. Im Duell bei Zweitliga-Konkurrent 1.

MEHR
clearing
Bundestrainer Joachim Löw (r) kann weiter auf Toni Kroos setzen. Toni Kroos macht weiter im Nationalteam. Er habe sich mit dem Bundestrainer über seine besondere Rolle verständigt. Auch Khedira will bleiben. Die Vorwürfe von Özil sind weiter ein brisantes Thema, Löw schweigt darüber noch. Kroos spricht von viel „Quatsch”. MEHR
clearing

Wiesbaden. Stefan Lorenz verlässt auf eigenen Wunsch den Fußball-Drittligisten SV Wehen Wiesbaden. Die Hessen haben den Vertrag mit dem Offensivspieler mit sofortiger Wirkung in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst.


MEHR
clearing
Trainer Rüdiger Rehm vom SV Wehen Wiesbaden hält seine Hand zum Schutz vor der Sonne an seine Stirn.

Wiesbaden. Rüdiger Rehm war von seiner eigenen Mannschaft überwältigt. „Vielen Dank an mein Team, dass sie nie aufgeben. Wir werden so weitermachen”, sagte der Trainer des SV Wehen-Wiesbaden nach dem

MEHR
clearing
St. Paulis Flum, Torschütze Neudecker, Allagui, Bulballa und Knoll feiern den Treffer zum 1:0. Foto: Axel Heimken

Hamburg. Der FC St. Pauli hat den Sprung an die Tabellenspitze der 2. Fußball-Bundesliga geschafft. Fünf Tage nach dem 2:1-Auftakterfolg beim 1. FC Magdeburg gelang den Hanseaten am Freitagabend ein verdientes 2:0 (0:0) gegen Darmstadt 98.

MEHR
clearing
NEUESTE VIDEOS
Bleibt beim FC Bayern München: Robert Lewandowski.

München. Bayern-Trainer Niko Kovac hat die Spekulationen um Stürmer Robert Lewandowski beendet. In einem Gespräch mit dem Polen machte Kovac dem Stürmer klar, dass ein Wechsel nicht in Frage komme. „Robert weiß, wie ich über ihn denke und was ich von ihm halte”. sagte Kovac der „Sport Bild”.

MEHR
clearing
Darmstadts Serdar Dursun (M.) am Ball gegen Paderborns Philipp Klement (l.) und Christian Strohdiek.

Darmstadt. Ein Treffer von Neuzugang Serdar Dursun hat Fußball-Zweitligist SV Darmstadt 98 zum Saisonauftakt einen 1:0-Sieg gegen Aufsteiger SC Paderborn beschert.

MEHR
clearing
ARD und ZDF werden umfangreich von European Championships berichten.

Berlin. So viele Stunden Sport-Übertragungen gibt es selten. ARD und ZDF zeigen von den erstmals ausgetragenen European Championships an zehn Tagen ein umfangreiches Programm. Sie hoffen auf gute Quoten wie im Winter - genau wie die Verbände.

MEHR
clearing
Trainer Rüdiger Rehm vom SV Wehen Wiesbaden hält seine Hand zum Schutz vor der Sonne an seine Stirn.

Wiesbaden. Um gerade einmal einen Punkt verpasste der SV Wehen Wiesbaden in der Vorsaison den Relegationsrang drei. Nun wollen die Hessen in der 3. Liga erneut den Traditionsvereinen Paroli bieten und oben mitkämpfen.

MEHR
clearing
Foto: dpa

Frankfurt. Auch am Tag nach Rücktritt und Rundumschlag von Nationalspieler Mesut Özil hält sich der DFB zunächst weiter bedeckt. Vor allem der scharf kritisierte Präsident Grindel gerät immer stärker unter Druck. Harsche Kritik kommt wieder vom FC Bayern: Diesmal aber an Özil.

MEHR
clearing
Mesut Özil posiert mit dem türkischen Präsidenten Erdogan im Mai für ein Foto.

Berlin. Mesut Özil will nicht mehr für das deutsche Fußball-Nationalteam spielen. Der Weltmeister von 2014 tritt wegen der Nachwirkungen des Eklats um seine Fotos mit dem türkischen Staatschef Erdogan zurück.

MEHR
clearing
Cristiano Ronaldo bei seiner Ankunft in Turin.

Turin. Tagelang werden Countdowns gezählt. Italiens Fußball-Sensation des Jahres tröstet das Land ein wenig darüber hinweg, dass die Azzurri die WM-Teilnahme verpasst hatten. Jetzt ist der Superstar da. Die schwarz-weiße Cristiano-Ronaldo-Show bei Juventus Turin beginnt.

MEHR
clearing
15.07.2018, Russland, Moskau: Fußball: WM, Frankreich - Kroatien, Finalrunde Finale im Luschnikistadion. Paul Pogba aus Frankreich bejubelt sein Tor zum 3:1. Foto: dpa

Moskau/Frankfurt. Frankreich ist Nachfolger von Deutschland als Fußball-Weltmeister. Im Finale von Moskau bezwingt die Équipe Tricolore Kroatien mit 4:2. Eigentor-Premiere, umstrittener Videobeweis und ein Torwart-Lapsus machen das Endspiel zu einer denkwürdigen Partie der WM-Historie.

MEHR
clearing

Frankfurt/Main. Die deutsche Handball-Nationalmannschaft wird ihr erstes Qualifikationsspiel zur Europameisterschaft 2020 in Wetzlar bestreiten. Israel ist am 24. Oktober (19.


MEHR
clearing
Darmstadts Trainer Dirk Schuster steht auf dem Spielfeld. Foto: Uwe Anspach

Darmstadt. Trainer Dirk Schuster vom SV Darmstadt 98 hätte Sandro Wagner für die die Fußball-Weltmeisterschaft nominiert, ebenso Manchester-City-Angreifer Leroy Sané.

MEHR
clearing
DFB-Boss Reinhard Grindel fordert von Mesut Özil eine Stellungnahme.

Berlin. Die Aufarbeitung des WM-Scheiterns wird für Oliver Bierhoff zum Problem. Der DFB zeigt beim Krisenmanagement eine ähnlich miserable Leistung wie die entthronten Weltmeister auf dem Rasen in Russland. Die Dauerdebatte um Mesut Özil überlagert jede sachliche Analyse.

MEHR
clearing
Fußball-Weltmeister Kevin Großkreutz.

Krefeld. Fußball-Weltmeister Kevin Großkreutz wird künftig drittklassig spielen. Der 29 Jahre alte Profi wechselt vom Zweitligisten Darmstadt 98 zum Aufsteiger KFC Uerdingen und erhält dort einen Dreijahresvertrag.

MEHR
clearing
Fußballspieler Kevin Großkreutz, hier noch im Trikot von Darmstadt.

Krefeld. Fußball-Weltmeister Kevin Großkreutz wird künftig drittklassig spielen. Der 29 Jahre alte Profi wechselt vom Zweitligisten Darmstadt 98 zum Aufsteiger aus Krefeld und erhält dort einen Dreijahresvertrag.

MEHR
clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Mediadaten | Probeabo | E-Paper | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Über unsere Werbung | Widerrufsbelehrung

© 2013 Frankfurter Neue Presse