Frankfurter Neue Presse toggle
Gladbachs Tobias Strobl hält sich die Hände vor das Gesicht, während die Berliner im Hintergrund jubeln.

Mönchengladbach. Nichts war es mit dem Super-Rekord. Gladbach verliert erstmals in dieser Saison im eigenen Stadion. In der Meisterschaft ändert das für die Fohlen jedoch kaum etwas. Berlin feiert einen unerwarteten Coup.

MEHR
clearing
Nicolai Müller erzielte seine ersten beiden Bundesliga-Tore für Hannover.

Hannover. Hannover 96 darf wieder hoffen, der 1. FC Nürnberg dagegen sollte langsam für die Zweite Liga planen. Das Kellerduell der Bundesliga endete mit einem Sieg für die Niedersachsen. Entschieden wurde es durch eine frühe Rote Karte und einen zweifachen Torschützen.

MEHR
clearing
Wolfsburgs Jerome Roussillon (l) im Duell mit Freiburgs Janik Haberer.

Freiburg. Der VfL Wolfsburg stand beim SC Freiburg dicht vor einem wichtigen Sieg für das Ziel Europa. Doch die Elf von Trainer Bruno Labbadia verspielte dreimal eine Führung. Und hätte am Ende sogar als Verlierer aus dem Breisgau abreisen können.

MEHR
clearing
Dortmunds Raphael Guerreiro (l) im Zweikampf gegen Hoffenheims Kapitän Benjamin Hübner.

Dortmund. Auch ohne den erkrankten Trainer Lucien Favre lief zunächst alles nach Plan. Doch in den letzten 15 Minuten brachte sich der BVB beim 3:3 gegen Hoffenheim auf leichtfertige Weise um den Lohn. Das macht wenig Mut für die Reise zum Champions-League-Duell mit Tottenham.

MEHR
clearing
Leipzigs Yussuf Poulsen (l) schirmt den Ball vor Frankfurts Evan Ndicka ab.

Leipzig. Chancen en masse, aber keine Tore. Ausgerechnet in dem Spiel, in dem gleich eine Reihe Torjäger aufeinandertrafen. Trost bei allem Ärger über die vertane Chance für überlegene Leipziger: das Fünf-Punkte-Polster auf Gegner Eintracht Frankfurt bleibt.

MEHR
clearing
Leverkusens Karim Bellarabi (l-r), Kevin Volland und Julian Brandt jubeln nach dem Treffer zum 3:1 gegen Mainz durch Brandt. Foto: Torsten Silz

Mainz. Nach dem Pokal-Aus beim Zweitligisten 1. FC Heidenheim leistet Bayer Leverkusen Wiedergutmachung. Das Werksteam fegt den FSV Mainz 05 mit 5:1 aus dessen Stadion. Der Lohn: ein Europapokal-Platz - zumindest vorerst.

MEHR
clearing
NEUESTE VIDEOS
Schiedsrichter Marco Fritz zeigt Schalkes Torwart Alexander Nübel die rote Karte.

Gelsenkirchen. Die Bayern sind nur noch Dritter: Borussia Mönchengladbach hat den Meister überholt. Mit einem Sieg auf Schalke stürmten die Gladbacher am Meister vorbei auf Rang zwei

MEHR
clearing
Hoffenheims Nico Schulz (l) versucht vor Düsseldorfs Matthias Zimmermann an den Ball zu kommen.

Sinsheim. 1899 Hoffenheim hat einen unerwarteten Rückschlag im Kampf um die internationalen Startplätze in der Fußball-Bundesliga erlitten. Trainer Nagelsmann findet nach dem Remis gegen Düsseldorf klare Worte.

MEHR
clearing
Leverkusens Leon Bailey (l) und Mannschaftskollege Wendell feiern das Tor zum 1:1.

Leverkusen. Der deutsche Fußball-Meister FC Bayern München hat bei der Jagd auf Bundesliga-Spitzenreiter Borussia Dortmund einen schmerzhaften Dämpfer erhalten.

MEHR
clearing
Der Nürnberger Hanno Behrens (l) kämpft mit dem Bremer Ludwig Augustinsson um den Ball.

Nürnberg. Joker Mikael Ishak bewahrt den 1. FC Nürnberg vor der nächsten Niederlage. Nach dem 1:1 gegen Bremen schöpfen die Franken im Abstiegskampf wieder ein bisschen Hoffnung. Werder lässt Punkte im Kampf um die Europapokalplätze liegen.

MEHR
clearing
Der Dortmunder Jadon Sancho (l) wird von Frankfurts Sebastian Rode im Dribbling bedrängt.

Frankfurt/Main. Bei einem fesselndes Offensivspektakel verpasst der BVB den vierten  Sieg in Serie. Dank Schützenhilfe aus Leverkusen wächst das Polster des Tabellenführers auf den FC Bayern trotzdem. Trainer Favre hat dafür wenig Zeit.

MEHR
clearing
Die Wolfsburger Spieler jubeln über den Treffer zum 1:0.

Berlin. Ein Tor macht den Unterschied, und Wolfsburg ist wieder in den Europacup-Rängen. Das Labbadia-Team belohnt sich für ein gutes Spiel. Ein Holländer trifft - und Hertha nicht.

MEHR
clearing
Leipzigs Marcel Halstenberg jubelt nach seinem Strafstoßtor zum 1:0 gegen Hannover 96.

Hannover. Die Bundesliga-Rückkehr nach elf Jahren verläuft für Thomas Doll alles andere als zufriedenstellend. Beim 0:3 gegen RB Leipzig zeigt Hannover 96 alte Schwächen - und baut seine Negativserie weiter aus. Kommendes Wochenende steht für die Niedersachsen ein enorm wichtiges Spiel an.

MEHR
clearing
Die Hoffenheimer beendeten ihre Sieglos-Serie.

Freiburg. Der SC Freiburg wartet im neuen Jahr noch auf den ersten Punkt, für Hoffenheim geht dagegen eine lange Negativserie zu Ende. Im Baden-Württemberg-Duell treten die Hoffenheimer abgeklärter auf.

MEHR
clearing
Der Dortmunder Axel Witsel (l) gewinnt den Zweikampf mit Hendrik Weydandt.

Dortmund. Die Tage von André Breitenreiter bei Hannover 96 scheinen gezählt. Nach dem 1:5 in Dortmund steht der Fußball-Lehrer vor dem Aus. Dagegen steuert der BVB weiter auf Titelkurs und spielt die bisher beste Saison der Vereinsgeschichte.

MEHR
clearing
Der Leverkusener Kai Havertz (r) setzt sich gegen den Wolfsburger Elvis Rexhbecaj durch.

Wolfsburg. Beim 3:0-Sieg in Wolfsburg bietet Leverkusen attraktiven Fußball. Die Handschrift des neuen Coachs Peter Bosz ist deutlich zu erkennen. Der Niederländer weiß, das offensive Potenzial der Mannschaft zu nutzen. Wolfsburg verpatzt den Rückrundenstart mit zwei Niederlagen.

MEHR
clearing
Lars Stindl (oben) überspielt den Augsburger Jan Moravek.

Mönchengladbach. Lange Zeit machten die Augsburger den Gladbachern das Leben schwer. Dann half der Borussia eine diskutable Schiedsrichter-Entscheidung, die den Gäste-Trainer mächtig ärgerte.

MEHR
clearing
Der Mainzer Daniel Brosinski traf per Elfmeter zum 1:0.

Mainz. Die sechste Niederlage am Stück bringt den 1. FC Nürnberg immer mehr unter Druck. Trainer Köllner schimpft über den Videobeweis, die Spieler wirken mental angeschlagen. Die einzige Hoffnung bleibt derzeit die schwächelnde Konkurrenz.

MEHR
clearing
Die Berliner Vedad Ibisevic (L) und Davie Selke (R) bejubeln das Tor zum 2:2 gegen den FC Schalke. Foto: Jan Kuppert

Berlin. Schalke 04 zeigt sich weiter stabilisiert. Zum dritten Sieg in Serie reicht es bei Minusgraden in der Hauptstadt aber nicht. Die Hertha schlägt zweimal sehenswert zurück. Bitter für Königsblau: Ein Duo droht mit Verletzungen länger auszufallen.

MEHR
clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Mediadaten | Probeabo | E-Paper | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Über unsere Werbung | Widerrufsbelehrung

© 2013 Frankfurter Neue Presse